second.solution

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Questions
  Laut klingt besser!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   killing just for fun- ich @ myspace
   Mein Baby
   Die turbo.julia
   Funkenflug
   Kalia
   meine Lieblinge
   DAS Festival
   mein Zeitvertreib
   RYFC



http://myblog.de/kingconci

Gratis bloggen bei
myblog.de





atreyu- tulips are better

kennt ihr das gefühl wenn man total fertig mit der welt ist, eigentlich nur noch sterben möchte weil einem alle ankotzen und sowieso alle doof sind, wenn man einfach keinen ausweg mehr sieht?
so gehts mir grad nicht

mir gehts eher brandenburg, aber das ist okay, berlin hatte ich in den letzten tagen genug...

also ich entspanne nach dem ich die letzten tage nur mit saufen, bolzen, liebe machen und rumgammeln verbracht habe...entspannen heißt in dem fall zimmer aufräumen und laut musik hören aber muss auch mal sein ausserdem bereite ich mich auf stressige tage vor...wochenende ostern an der nordsee obwohl pascow in berlin sind und dann nächste woche der hammer: donnerstag hits- konzert, freitags hits- konzert (sozusagen ne tour...) und samstag dann record-release party von zsk...aber wird schön, dann werde ich auch mal n haufen crew member zu gesicht bekommen und sowieso...

und sonst so? mh, nix...oh doch, ich habe ein paar neue lieblingsbands...atreyu und narziss, vllt. kennt der ein oder andere von euch die ja...höhö. ja emocore/hardcore/metalcore ist im moment voll mein ding und wird es glaub ich auch noch ne weile bleiben, aber nunja, soll mich ja nich stören...muhaha...

achja, die musik...
ich werd dann jetzt mal wieder ordnung machen gehn...
bis die tage, DerFloh=)

playlist:
Atreyu- fracture in the facade of your porcelain beauty (ganze EP ist der hammer)
Narziss- die hoffnung stirbt zuletzt (ganze CD der hammer)
Red craving- BHIACN
Distillers- the blackest years
und was ruhiges:
destiny- diving into eternal
12.4.06 17:50


Suicide Notes And Butterfly Kisses (Atreyu)

Mal wieder ein kleiner Bericht meines Daseins.
Eigentlich gibt’s auch gar nix zu erzählen, so richtig viel los ist nicht im Moment. Naja, ich schein so langsam wieder n bissel ArbeitsGlück zu haben, immerhin hab ich Mittwoch n Vorstellungsgespräch, hört sich alles sehr vielversprechend an. Ansonsten bin ich grad etwas einsam weil sich die doofe Mandy ja unbedingt übers Wochenende verziehen musste...na super, jetzt muss ich hier den Tag der Arbeit und son Kram alleine feiern. Aber gut, muss ich durch, bin ja auch in dem Sinne nicht wirklich alleine, sondern geh ja heut erstmal mit meinen Leuten zur Walpurgisnacht...yeah, ACK für umsonst gucken! Und morgen kommts dann ganz dicke, COR, Frontkick und ZSK für umsonst und draussen. Na das wird doch mal ne Sause.
Und ausserdem zähl ich schon die Tage aufs Rock in Birkholz- Festival, wo wir zum ersten mal open air spielen werden...das wird cool, zumal auch mein neuer Song richtig gut zu klappen scheint...schön, vielleicht kriegen wir ja bis dahin noch mein anderes neues meisterwerk hin, wär auf jeden Fall geil, endlich mal wieder n paar Lieder mehr von mir im Set. Aber wohl eher nicht so wie ich meine Band kenne.
Apropos Band, es ist unglaublich wie „subtil“ mir ijm Moment immer wieder mitgeteilt wird was meine Band von meinen Liedern hält. Erst fand bei den letzten Lieder die ich mitbrachte (cronos war ne ausnahme) immer arbeitsverweigerung statt wenns darum ging die zu arrangieren und dann wird sich hinterher darüber aufgeregt. Zumal ich mich sowieso frage wo meine Stellung in der Band ist. Manchmal komm ich mnir so vor als wenn ich für die anderen der komische Typ bin der nur geduldet wird weil er n bissel Gitarre spielen kann. Ich fühl mich halt öfter einfach ausgegrenzt und hab auch nich das gefühl das mine Arbeit für die Band wirklich gewürdigt wird. Ich meine ich hab mit Abstand die meiste Arbeit, betreue die Internetseite, koordiniere die Konzerte, bin Ansprechpartnber, habe die CD komplett alleine produziert, etc...mache irgendwie alles was so drumherum passiert, einfach weil ich auch will dass die Band weiterkommt und eben nicht zeit ihres bestehens in der Kiste oder so spielen muss. Aber irgendwie hab ich das Gefühl das wird alles gar nicht bemerkt. Einzig Jan der ab und zu mal was mitzukriegen scheint und mir das auch sagt. Jedoch vom rest der Band ist das einzige feedback was dazu kommt die ständige Nörgelei an der CD. Ich weiß dass die CD qualitätsmäßig nicht der Hammer ist, aber anstatt sich zu freuen dass wir kostenlos (!!!) ne halbwegs gute Demo hinbekommen haben die nebenbei gesagt von fats allen Käufern gelobt wird(!), wird mir bei jeder nur sich bietenden gelegenheit suggeriert dass meine Arbeit im Prinzip fürn Arsch war. Aber gut, thats live. Vielleicht haben meine Eltern auch Recht, ich bin wahrscheinlich wirklich nicht gemeinschaftsfähig, kann mich nich unterordnen, bla bla bla...haben sie mir ja oft genug vorgehalten. Wahrscheinlich bin wirklich ich das Problem und merks nur nich.
Das ist jetzt so ein Moment wo ich mich echt glücklich schätzen kann dass ich meine Mandy hab die irgendwie immer zu mir steht und mir sozusagen meine Hand hält wenn s mir schlecht geht. Danke.
Und jetzt ist sie nicht da...
So, grad lief Schrottgrenze mit „Am gleichen Meer“...diese Band ist echt ein Phänomen, ich kenn nicht viele von ihren Songs aber nahezu jeder von den paar hat mich in irgendeiner Weise extrem berührt...good work, guys!
Ja gut, das wars dann auch von mir...

Playlist:
ZSK- Alles steht still
Schrottgrenze- Am gleichen Meer
Rise Against- Blood to Bleed
Atreyu- Deanne the Arsonist
COR- Krieg vs Frieden
30.4.06 13:46





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung